Heidelberg, 17.06.2018

Ausbildung der Bergungsgruppen

Gestern stand, wie jeden Monat, die Samstagsausbildung unserer Bergungsgruppen auf dem Plan.

Am Vormittag gab es eine Einweisung in die Seilwinde unseres GKW. Dabei stand die Funktionsweise und der Betrieb im Vordergrund. Diese kann nach vorn (50m) 5t bewegen, nach hinten (25m) 10t.
Es wurde ein LKW "abgeschleppt", welcher hinter einer Hausecke stand. Dabei wurde mit einer Umlenkung über einen weiteren Festpunkt die Last bewegt. Kontrolle, Kommandos, Überblick und Koordinierung waren hier wichtige Lernprozesse für die Einsatzkräfte.
Am Nachmittag wurden etwa 6t schwere Betonplatten mit Hydropresse, Spreizer, und Hebekissen bewegt und unterbaut, sodass sie nicht mehr auf dem Boden liegen.
Besonders wichtig bei all den gezeigten Geräten und Maschinen an diesem Ausbildungssamstag: die Kommunikation untereinander. Jeder muss wissen, was er an welcher Stelle zu tun hat. Was ist seine Aufgabe? Seine Verantwortung? Worauf muss er achten? Untereinander bestimmen, gemeinsam arbeiten, anders geht es nicht. Das waren wichtige Erkenntnisse für alle unsere Helferinnen und Helfer, auf die unsere Gruppenführerin und die Ausbilder sehr viel wert legen, da dies im Einsatzfall lebensentscheidend für die Einsatzkräfte, aber auch die zu rettenden Personen sein kann. Wir sind ein Team und stehen füreinander ein! Und Kommunikation ist dabei unerlässlich.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: