Leimen, 05.02.2019, von MF

Einsatz Personensuche

Einsatz 03/2019

Heute Mittag gegen 12 Uhr wurde das THW Heidelberg durch die Integrierte Leitstelle Rhein-Neckar zu einer Personensuche nach Leimen alarmiert. Wie mehrere Medien berichteten, wurde seit Montag nach einer vermissten, weiblichen Person in der Nähe von Leimen gefahndet. Angefordert durch die DRK Rettungshundestaffel Rhein-Neckar/Heidelberg, zur Unterstützung der Polizei Mannheim, fuhren unser Zugtrupp und die Fachgruppe Ortung die Einsatzstelle an der L594 an. Unsere Gruppenführerin verschaffte sich nach unserer Ankunft, bei der Einsatzleitung Rettungshunde des DRK, einen Überblick über die Lage. Dort bekamen wir auch unser Suchgebiet zugewiesen. Sofort machte sich unsere erste Hundeführerin mit ihrem Hund Laika bereit zur Suche. Zwei sogenannte Randläufer, wichtig für den Hund als Orientierung wo sein Suchgebiet endet, begleiteten sie. Währenddessen machten sich zwei weitere Rettungshunde-Teams bereit, ins Suchgebiet zu starten. Plötzlich informierte unser Zugführer den Zugtrupp, dass es womöglich eine Lageänderung gibt. Kurze Zeit darauf bekamen wir die Information, dass die Gesuchte leider tot, durch ein Rettungshunde-Team des DRK aufgefunden wurde. Daraufhin brachen wir unsere Suche ab und verlegten zurück in den Ortsverband. Im Einsatz waren seitens des THW Heidelberg 15 Einsatzkräfte, Einsatzende war gegen 16 Uhr. Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.

An dieser Stelle möchten wir unser Beileid den Hinterbliebenen bekunden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: