23.02.2020, von DU

Fachgruppe Ortung übt am Glaspass

Unsere Hunde werden ja grundsätzlich als Trümmer- und Flächensuchhunde ausgebildet und eingesetzt. Doch als Ergänzung und Intensivierung nehmen wir gerne auch andere Übungen wahr. Und so durften wir im dritten Jahr in Folge wieder am „Lawinenwochenende“ auf dem Glaspass bei Tschappina/Graubünden in der Schweiz, organisiert und geleitet durch Enzlers Hundeschule, teilnehmen. 

Die Personensuche im Schnee ist dabei die ideale Ergänzung für die Trümmersuche, denn gerade mit Schnee lassen sich Eindringverhalten mit gleichzeitigem Bellen ideal auf- und ausbauen. Dabei werden im Herbst gestellte und jetzt eingeschneite Kisten wie auch Schneehöhlen als Verstecke genutzt.

Dieses Jahr mit dabei waren neben fünf Hundeführerinnen und Hundeführern aus Heidelberg drei Kameradinnen des OV Tübingen. Untergebracht waren wir wie üblich im Berggasthaus Beverin, wo wir bestens verpflegt wurden und die Hunde mit auf’s warme Zimmer durften.

Am Samstag ging es dann zeitig los: die Hundeführer, die zum ersten Mal dabei waren, stiegen mit einem interessanten Vortrag zum Thema „Geruch“ in die Materie ein; die Hundeführer der fortgeschrittenen Hunde begannen derweil mit der ersten kleinen Übung im Schneefeld. Alle Mensch-Hunde-Teams wurden in Gruppen eingeteilt (ähnlich dem „Vorfahren“ in der Skischule ;-) ) und die Übungen dementsprechend individuell auf die einzelnen Hunde zugeschnitten. So konnte gerade bei den „Junghunden“ teilweise sehr schnell eine Entwicklung festgestellt werden, was besonders am Sonntag auffiel. 

Wichtigstes Element über die zwei Tage: Der „Figurant“, also die Person, die im Versteck den Hund bestätigt. Hier werden durch Enzlers Hundeschule erfahrene Rettungshundeführer eingesetzt, aber auch selbst besteht immer die Möglichkeit, sich im Versteck „eingraben“ zu lassen.

Insgesamt war es für alle Teilnehmer ein sehr harmonisches und lehrreiches Wochenende, das jeder Hundeführerin und jedem Hundeführer aufgezeigt hat, was der treue Vierbeiner leistet und an welcher Stelle noch weiter in die laufende Ausbildung investiert werden sollte.

Vielen lieben Dank an Anita & Andreas von Enzlers Hundeschule und natürlich Remo, unseren Figuranten!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: