14.03.2018

THW-Kräfte bilden jordanische Katastrophenschützer aus

Die Vorbereitungen laufen


Heidelberg. Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) bilden in Heidelberg vom 14.04.2018 bis 29.04.2018 Ausbilder der jordanischen Zivilschutzbehörde General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) aus. Das Ziel ist es, einen ehrenamtlichen Bevölkerungsschutz in Jordanien und in der Region aufzubauen und zu fördern. 


Sie erhalten einen Einblick in die Methodik und Didaktik, mit der das THW in der Grundausbildung die Handhabung diverser Gerätschaften an ehrenamtliche Einsatzkräfte vermittelt. Die Grundausbildung des THW zeigt einen Querschnitt von Methoden, die genutzt werden, um etwa  extremen Naturereignissen wie Sturzfluten oder Erdbeben zu begegnen. 

Neben der technischen Ausbildung und den Lehrmethoden vermitteln die THW-Ausbilder und Ausbilderinnen den jordanischen Gästen das Wesen und den Aufbau einer von Ehrenamtlichen getragenen Organisation. Letztlich werden die Kollegen der jordanischen Zivilschutzbehörde das erworbene Wissen nutzen, um in Jordanien ehrenamtliche Strukturen für den Katastrophen- und Bevölkerungsschutz aufzubauen. Gemeinsam werden THW und JCD künftig außerdem syrische Flüchtlinge in Jordanien zu Katastrophenschützern ausbilden.

Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Projekt dient nicht nur dem Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen den beiden Organisationen. Die Zivilschützer aus Jordanien und Deutschland lernen durch die gemeinsame Ausbildung und die gemeinsame Freizeitgestaltung außerdem auch die jeweils andere Kultur kennen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: