02.11.2019

Gemeinsame Rettungshunde - Übung mit DLRG , DRK und BRH

Am 2. November fand eine gemeinsame Ausbildung mit den Rettungshundestaffeln von

DRK Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. , BRH Rettungshundestaffel Ludwigshafen-Mannheim und DLRG Gruppe Leimen e.V. statt.

An drei Übungsplätzen im Steinbruch in Dossenheim konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (mehr als 25 Menschen und ihre Hunde) trainieren. Organisiert wurde die Veranstaltung vom THW Ortsverband Heidelberg. Das Steinbruchgelände in Dossenheim bietet eine Vielzahl von Übungsszenarien wie z.B. die Suche in Gebäuden, in unwegsamem Gelände oder im Wald.

Die Übung verfolgte weiter den Sinn, dass die Mitglieder der teilnehmenden Organisationen, die auch in Einsätzen aufeinander treffen können, sich persönlich kennenlernen. Beim gemeinsamen Üben findet auch ein Erfahrungsaustausch über die unterschiedlichen Ausbildungswege und Anzeigearten statt. Während die Hunde des THW z.B. einen Menschenfund durch Bellen anzeigen und dabei bei der gefundenen Person verbleiben, arbeiten andere Organisationen z.B. auch mit sogenanntem Rückverweisern. Dabei zeigt der Hund dem Hundeführer z.B. durch Anspringen einen Fund an und führt den Menschen daraufhin zum Fundort.

Insgesamt empfanden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Tag als bereichernd und harmonisch.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an unseren Koch und den Verpflegungs-Shuttle-Dienst für die wohlschmeckende Versorgung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Eine ähnliche Übung soll 2020 wiederholt werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: